Was ein Kompostklo mit der Energiewende zu tun hat

Medienmitteilung vom 28.08.2013

Vom 2.-9. September 2013 schlägt das EnergieCamp seine Zelte in Olsberg bei Basel auf. An täglichen Workshops und beim partizipativen Aufbau des Camps wird Raum geboten sich zu vernetzen und weiterzubilden- alles im Fokus der Energiewende und einem klimaschonenden Lebensstil. Das EnergieCamp ist ein gemeinsames Projekt von Klimacamp und MenschenStrom gegen Atom. Am Camp wird auch für das nächstjährige Energiewendefestival 2014 geplant.

Zelte, Energiewende Jetzt!, veganes Kochen, Kampagnen, Aktivismus, Saitan herstellen, Konsens, Kompostklo bauen - in Olsberg verbinden sich diese Begriffe zum EnergieCamp 2013. Während einer Woche vom 2.-9.9.2013 wird unter dem Motto „einfach gut leben“ ein klimaschonender Lebensstil gelebt. An zahlreichen Workshops können sich die Teilnehmenden weiterbilden, vernetzen oder selber ihr Wissen weitergeben. Der Auf-und Abbau der nachhaltigen Infrastruktur, wie Sonnenkollektoren, Kompostklos, Bühne und Küche, erfolgt auf partizipativer Weise. An täglichen Plenarversammlungen entscheiden alle Teilnehmenden gemeinsam die Gestaltung des Tages. „Es ist uns wichtig den Bewegungsaspekt und die eigene Befähigung zu fördern“, meint eine Mitorganisatorin. Das EnergieCamp ist ein Kind von Klimacamp und Menschenstrom gegen Atom und verbindet somit Klimaschutz und Energiepolitik. Gemeinsam fordern sie eine Energiewende jetzt! und zeigen anhand von vielfältigen Beispielen konkrete Handlungsmöglichkeiten für jede und jeden.

Die Vielfalt an Workshops ist gross- Permakultur, Kleider bedrucken, Greenwashing, Einführung in die Medienarbeit- sind einige Beispiele aus dem spannenden Angebot. Das EnergieCamp eignet sich sehr gut für Familien mit Kindern. Je nach Bedarf wird eine Kinderbetreuung organisiert, um den Eltern die Teilnahme an Workshops zu ermöglichen. Am Samstagnachmittag bringt ein japanisches Kindertheater auf spielerische Weise die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit ans Kind. Weiter werden am Freitag- und Samstagabend Konzerte gespielt, den auch das Feiern soll nicht zu kurz kommen.

Die Macher_innen des EnergieCamps planen im Sommer 2014 ein Energiewendefestival. Wichtiger Bestandteil des EnergieCamps sind die Planungssitzungen zu diesem Festival. An diesen Sitzungen wird auf der bereits bestehenden Basis, weiterführend am grossen Event im nächsten Jahr geplant. Interessierte sind herzlich willkommen an diesem spannenden Projekt mitzudenken und mitzuarbeiten.

Die Teilnahme am EnergieCamp ist laut den Organisator_innen unkompliziert und unverbindlich- es braucht lediglich ein Zelt, warme Kleider, Geld für einen Soli-Beitrag und den Willen etwas für den Schutz von Klima und Umwelt zu tun. Alu-Dosen und nicht biologisch abbaubare Seifen sollten zu Hause gelassen werden. Informationen zu Anreise, Programm und Workshop des diesjährigen EnergieCamp sind auf www.energiewendefestival.ch zu finden.

Medienkontakt:

Maude Poirier
079‘871‘24’09
info@energiewendefestival.ch
www.energiewendefestival.ch